Krakau

Gerne wollte ich mir die ehemalige Hauptstadt des polnischen Königreichs ansehen. Tina hat gestreikt, also gab es einen Single-Bummel.
Krakau hat mir von den ersten Metern an sehr gut gefallen. Eine positive, offene, junge (oder junggebliebene) Stimmung, einige sehr schöne Gebäude und ein grosses und vielfältiges Angebot für Speis und Trank haben mich überzeugt. Die Stadt bietet tolle Grünflächen, und an der Weichsel kann man hervorragend spazieren, biken, skaten oder einfach nur relaxen.
Es hatte unerwartet viele Touristen in der Stadt, wahrscheinlich nicht zuletzt zurückzuführen auf die Tatsache, dass wir mal wieder einen Feiertag (Maria Himmelfahrt) erwischt hatten.
Übernachtet haben wir auf einem kostenlosen Parkplatz an der Strasse sehr nahe beim Zentrum direkt am Fussballstadion.

Schreibe einen Kommentar

Bitte loggen Sie sich ein, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können.